0 0
0 0
Read Time:3 Minute, 12 Second
Gloria Albrecht Todesanzeige
Gloria Albrecht Todesanzeige

Gloria Albrecht Todesanzeige | Nichts deutete am 5. März 2018 auf eine Tragödie im Leben von Gloria Albrecht hin. Nach Abschluss ihrer Ausbildung zur Sozialpädagogin in Wien war die 26-jährige Vorarlbergerin kurz zuvor in ihren Heimatort Lustenau zurückgekehrt und hatte schnell.

Arbeit in einer Beratungsstelle gefunden . „Die Arbeit hat ihr sehr viel Spaß gemacht“, sagt ihre Mutter Christina . Mit ihrer „mittleren Tochter“ schien im Allgemeinen alles gut zu laufen.

Sie lebte mit mir in dem Zimmer, das ihre Kindheit gewesen war, aber sie hatte alle Freiheiten eines Erwachsenen. „Häufig mit Freunden ausgegangen und auf Einkaufstouren.

Der Kontakt zu ihrem Vater“ und „ihren beiden Schwestern“ sei „hervorragend“. „Nein“, betont Christina Albrecht immer wieder, „Gloria hatte keine Probleme.

Was ist der Sinn? Sie beklagte die mangelnde Zusammenarbeit. Sie verdiente genug Geld, um sich schöne Kleider, Konzertkarten und Ausflüge in die Umgebung leisten zu können: “Sie führte ein unbeschwertes Dasein.” Und am 5. März, “da hatte sie frei, wie jeden Montag”, wirkte sie entspannt.

Obwohl ihr am vergangenen Wochenende in einer Kneipe die Jacke gestohlen worden war. Darin lagen ihr Handy und ihre Bankkarte, “sie wollte jetzt verschiedene Sachen machen”.

Sie verließ ihr Haus in den frühen Morgenstunden, bekleidet mit einem Pullover, Röhrenjeans, einem grünen Parka und grauen Turnschuhen, mit ihrem geliebten roten Rucksack über ihren Schultern.

Fest steht: Gegen 11.30 Uhr besorgte sie sich in einem Dornbirner Dreiladen eine SIM-Karte – „ihr Vater hätte ihr danach eines seiner alten Handys geschenkt“ – und kurz vor 12 Uhr war sie in einer Volksbank-Filiale in Lustenau, hob 40 Euro von ihrem Konto ab, meldete den Verlust ihrer Karte und bestellte Ersatz.

Der hier immer wieder auftauchende Begriff „Berg“ ist mir zu ungenau und damit unpassend. Es ist nicht unbedingt falsch, aber es impliziert, dass es extrem schwierig wäre, dorthin zu gelangen.

Die Spätenbachalpe ist mit dem Auto in 20 Minuten vom Tal aus erreichbar und auch zu Fuß gut erreichbar, auch wenn Gloria zum Zeitpunkt ihres wetterbedingten Verschwindens für einen Spaziergang dort oben unangemessene Kleidung trug.
Ich kann nicht glauben, dass ein Bekannter sie nicht fragen würde, was sie will und wenn sie nicht für diesen Anlass unangemessen gekleidet wäre. Es ist ihr auch nicht möglich zu sagen, dass sie Selbstmord begehen möchte.
Laut “schwaebische.de” gibt es einen neuen Tipp aus Lindau. Die junge Frau wird seit einiger Zeit auch von Interpol gesucht.

Zeugen wollen die junge Frau sehen, so Heike Lampert von „Österreich findet dich“ und Daniel Heinzle von der Polizei Lustenau.

Allerdings ist noch unklar, ob es sich um Gloria oder eine Frau handelte, die der vermissten Person ähnelt. Die Dreiergruppen seilen sich im Abstand von fünf bis zehn Metern in Richtung Spätenbach ab.

Der Ort wird Quadratzentimeter für Quadratzentimeter erkundet. Die Polizei hofft auf weitere Hinweise. Laut Fabian Marchetti, einem Sprecher des Landespolizeipräsidiums, hofft man, persönliche Gegenstände oder Körperteile zu finden, damit eine forensische und forensische Untersuchung die Todesursache feststellen kann.

Das Areal wird bereits seit mehreren Tagen erfolglos, auch mit Kadaverhunden, abgesucht. Denn je länger ein Objekt in der Natur verbleibt, desto mehr nimmt es den Geruch seiner Umgebung auf.

Bei der umfangreichen Suche wurde ein weiteres Knochenstück im Bett des Spätenbachs entdeckt. Diese wird an das Institut für Gerichtsmedizin Innsbruck weitergeleitet.

Weil das Landeskriminalamt kurz nach dem Verschwinden der Frau Anfang März Laptop und Handy ausgewertet, Angehörige befragt und soziale Medien durchkämmt hat, bleibt die Todesursache ungeklärt. Sie fanden keine Beweise, die das Verschwinden der Frau erklären könnten.

Eine Gewalttat gilt nach aktuellem Ermittlungsstand als „eher unwahrscheinlich“. Laut einem Polizeisprecher hat die Polizei den begründeten Verdacht, dass die vermisste Frau allein und freiwillig in der Gegend unterwegs war.

Bisher gibt es keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen, die Ermittlungen laufen aber. Die Suche wird voraussichtlich bis zum Morgengrauen oder gegen 16 Uhr dauern.

Gloria Albrecht Todesanzeige
Gloria Albrecht Todesanzeige
Happy
Happy
0 %
Sad
Sad
0 %
Excited
Excited
0 %
Sleepy
Sleepy
0 %
Angry
Angry
0 %
Surprise
Surprise
0 %