0 0
0 0
Read Time:3 Minute, 35 Second
jean claude juncker
jean claude juncker

jean claude juncker | Der luxemburgische Politiker Jean-Claude Juncker luxemburgische Aussprache: ; geboren am 9. Dezember 1954 war von 1995 bis 2013 der 21.

Premierminister von Luxemburg und von 2014 bis 2019 der 12. Präsident der Europäischen Kommission. Derzeit ist er Präsident von Die Europäische Kommission.

Außerdem war er von 1989 bis 2009 Finanzminister und von 2005 bis 2013 Präsident der Eurogruppe.Mit seiner Amtszeit als Premierminister, die den.

Höhepunkt der europäischen Finanz- und Staatsschuldenkrise überspannte, war Juncker der am längsten amtierende Chef einer nationalen Regierung in der EU und einer der am längsten amtierenden demokratisch gewählten Führer der Welt, als er zurücktrat die Stelle im Jahr 2013.

Am 1. Januar 2005 wurde er zum ersten ständigen Präsidenten der Eurogruppe ernannt. Bei den Wahlen zum Europäischen Parlament 2014 nominierte die.

Europäische Volkspartei Juncker als Spitzenkandidat für das Amt des Präsidenten der Europäischen Kommission. Infolgedessen wurde erstmals das Spitzenkandidat-Verfahren angewandt.

Juncker ist der erste Präsident, der sich vor der Wahl als Kandidat für das Amt beworben hat, ein Prozess, der mit dem Vertrag von Lissabon eingeleitet wurde.

Juncker ist der erste Präsident, der sich vor der Wahl für diesen Posten beworben hat. Die Europäische Volkspartei gewann 220 von insgesamt 751 Sitzen im Europäischen Parlament.

Der Europäische Rat hat Juncker am 27. Juni 2014 offiziell für den Posten nominiert, und er hat die Nominierung am folgenden Tag angenommen.

Er wurde am 15. Juli 2014 mit 422 Stimmen von insgesamt 729 abgegebenen Stimmen in das Europäische Parlament gewählt. Am 1. November 2014 übernahm er das Amt des Präsidenten von José Manuel Barroso.

Juncker hat erklärt, dass seine obersten Prioritäten die Entwicklung eines digitalen Binnenmarkts, die Errichtung einer EU-Energieunion, die.

Aushandlung der transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaft, die Fortsetzung der Reform der Wirtschafts- und Währungsunion der Europäischen Union sein werden.

mit Schwerpunkt auf der sozialen Dimension, die Einrichtung einer „gezielten Fiskalkapazität“ für die Eurozone und die Neuverhandlung der EU-Mitgliedschaft des Vereinigten Königreichs in den Jahren 2015–2016.

jean claude juncker

Juncker wurde in Redange geboren, wuchs aber den größten Teil seiner Kindheit in Belvaux auf. Während des Zweiten Weltkriegs, nach der.

Annexion Luxemburgs durch die Nazis, wurde Josephs Vater, ein Stahlarbeiter und christlicher Gewerkschafter, zwangsrekrutiert in die deutsche Wehrmacht, wo er bis zu seinem Tod diente.

Jean-Claude Juncker hat oft erklärt, dass die Schrecken des Krieges, von denen er durch die Kriegserfahrungen seines Vaters erfuhr, einen bedeutenden Einfluss auf seine Ansichten über die Notwendigkeit einer europäischen Aussöhnung und Integration hatten.

Marguerite Hecker war der Mädchenname seiner Mutter. Er erhielt seine Sekundarschulbildung in der römisch-katholischen école apostolique in Clairefontaine am Stadtrand von Arlon, Belgien, bevor er nach Luxemburg zurückkehrte, um sein Abitur am Lycée Michel Rodange abzuschließen.

1974 wurde er Mitglied der Christlich-Sozialen Volkspartei. Nach seinem Abschluss mit einem Magister in Rechtswissenschaften an der Universität Straßburg im Jahr 1979 wurde er 1980 in die luxemburgische Anwaltskammer aufgenommen, praktizierte jedoch nie als Rechtsanwalt im Land.

Juncker wurde in Belvaux, einer Gemeinde im Kanton Esch-sur-Alzette im Süden Luxemburgs, geboren und wuchs in der Gemeinde Sanem im Kanton Esch-sur-Alzette auf.

Das Viertel, das von der Kohle- und Stahlproduktion dominiert wurde, war die Heimat einer multinationalen Belegschaft, zu der auch italienische und portugiesische Einwanderer gehörten.

In Junckers Denkweise, aber auch in seinem Konzept von Integration und Zusammengehörigkeit war dieses gesellschaftliche Umfeld ein großer Einfluss.

Er unternimmt so viele Reisen wie möglich in seine Heimatstadt. Kurz nach seinem Bachelor-Abschluss an der Universität Straßburg wurde Juncker auf die Position des Parlamentarischen Sekretärs eingestellt.

Später, 1984, wurde er erstmals in die Abgeordnetenkammer gewählt und prompt als Arbeitsminister in das Kabinett von Premierminister Jacques Santer berufen.

Nach der Übernahme des rotierenden Vorsitzes des Rates der Europäischen Gemeinschaften im Jahr 1985 erlaubte Luxemburg Juncker, seine europäischen Führungsqualitäten als Vorsitzender der Räte für Soziales und Haushalt zu verfeinern.

Dies gab ihm die Möglichkeit, seine europäischen Führungsqualitäten weiterzuentwickeln. [14] In dieser Zeit wurde erstmals Junckers proeuropäisches Engagement deutlich.

Juncker wurde kurz vor der Wahl 1989 bei einem Autounfall lebensgefährlich verletzt und lag infolgedessen zwei Wochen im Koma.

Infolge der Verletzung berichtete er, dass er in den folgenden Monaten Probleme mit seinem Gleichgewicht hatte.

Er erholte sich jedoch rechtzeitig, um in die Abgeordnetenkammer wiedergewählt zu werden, woraufhin er zum Finanzminister ernannt wurde.

jean claude juncker
jean claude juncker
Happy
Happy
0 %
Sad
Sad
0 %
Excited
Excited
0 %
Sleepy
Sleepy
0 %
Angry
Angry
0 %
Surprise
Surprise
0 %