0 0
0 0
Read Time:3 Minute, 44 Second
Severin Schwan Ehefrau
Severin Schwan Ehefrau

Severin Schwan Ehefrau | Severin Schwan geboren am 17. November 1967 ist Chairman und Chief Executive Officer der Roche-Gruppe, einem in der Schweiz gegründeten, aber heute weltweit tätigen Pharmakonglomerat, das 1897 gegründet wurde.

Schwan begann 1993 als Praktikant für das Unternehmen zu arbeiten und ist dort geblieben seitdem. Er studierte Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Innsbruck, York und Oxford sowie.

Rechtswissenschaften an der Universität Innsbruck. 1991 schloss er beide Fächer mit dem Magister und dem Titel Mag.

Er erhielt sein Mag. iur. sowie Mag. rer. Soz. oec. 1993 promovierte er in Rechtswissenschaften und war seitdem in verschiedenen internationalen Positionen innerhalb der Roche-Gruppe tätig.

Am 4. März 2008 wählte die Generalversammlung von Roche Schwan zum Geschäftsführer des Schweizer Pharmaunternehmens Roche Holding.

Franz B. Humer wurde durch ihn ersetzt. Schwan war zuvor als Managing Director der Division Roche Diagnostics tätig.

Von 2013 bis heute ist er Mitglied des Verwaltungsrats der Roche Holding AG. Seit 2014 ist er Mitglied des Verwaltungsrats der Credit Suisse und seit 2017 dessen Vizepräsident.

An der ordentlichen Generalversammlung der Credit Suisse vom 29. April 2022, die in Zürich stattfinden wird, will er nicht mehr kandidieren.

Seit 2013 ist er Mitglied des International Business Leaders Advisory Council for the Mayor of Shanghai und seit 2016 Vizepräsident der International Federation of Pharmaceutical Manufacturers & Associations , der Welt Größter pharmazeutischer Handelsverband.

Nach Berechnungen von Willis Towers Watson war Schwan 2017 der bestbezahlte CEO in Europa und verdiente rund 12,9 Millionen Euro pro Jahr.

Im Basler Vorort Riehen ist Schwan verheiratet, hat drei Kinder und lebt mit seiner Frau und drei Kindern. Dann kommt sie abrupt zum Stehen.

Er besitzt die Staatsbürgerschaft von Österreich, Deutschland und der Schweiz. Und dann kommt sie abrupt zum Stillstand. Die Frau nimmt ihre Gabel und legt sie auf den Tisch.

Severin Schwan Ehefrau

Das liegt daran, dass der große Schwan direkt vom Himmel zu Ihrem Nebentisch schwebte. Natürlich in einem nachtblauen Anzug. Hemdkragen offen gelassen und ich Idiot habe mich mit Hermes erwürgt.

Obwohl der Anzug zurückhaltend ist, ist Severin Schwan ein ausgezeichneter Gesprächspartner, was durch seine tadellose Pflege bewiesen wird.

Stephan Feldhaus, sein Kommunikationschef, stammt ursprünglich aus Deutschland: „Das Wiener Schnitzel ist weit über die Grenzen hinaus bekannt…“, sagt er, während er auf die Speisekarte tippt.

Zumindest beim Essen leiden wir alle darunter denselben gemeinsamen Nenner, der dasselbe ist. Mit den gleichen Ängsten wie zuvor.

Der einzige Unterschied ist, dass Herr Schwan disziplinierter ist. Und alles joggt wie von Zauberhand davon.Wissen Sie, der Apfelstrudel und der Kaiserschmarrn waren beide völlig neu für mich, als ich in Österreich ankam. So etwas wird in unserem Haus als komplette Mahlzeit serviert.

Als Dessert wird es in kleinen Portionen serviert. Ich war gleich zu Beginn meines Aufenthaltes in Basel bei einem Bankett und es war fantastisch. Dann brachten sie ganz zum Schluss den Apfelstrudel heraus.

Danach dachte ich mir: “Das hätten sie vorher servieren sollen!” Später erfuhr ich, dass Süßigkeiten hierzulande nicht als Hauptgericht gelten.

Ist das einer der Gründe, warum Österreich im Vergleich immer einen Tick süßer wirkt als die Schweiz? Keiner von uns weiß es. Meine Notizen brennen derzeit.

Auf dem Teetisch flackert eine Kerze. Also nehme ich mich mit nach Meran und sage: «Ich fahre einmal im Jahr nach Meran. Auch das Essen ist in diesem Lokal hervorragend. Besonders lecker sind die Schlutzkrapfen…

„Die Schlutzkrapfen sind also aus Innsbruck“, sagt er und unterbricht mich: „Fast die gesamte Küche im italienischen Südtirol stammt aus unserer Region.

Haben Sie Erfahrung mit Speckknödel? Das muss man einfach erlebt haben… sowie Germknödel mit Mohnmantel und so weiter.

Jetzt strahlt auch Stephan Feldhaus: „Das kann nur ein Kaiserschmarrn toppen!“ er rief aus.Schwan sieht ihn streng an und sagt: «Nun, wir beschäftigen uns schon seit geraumer Zeit damit.

Nicht nur in Ihrem Berchtesgaden.trend.at Business, sondern auch in Ihrem PrivatlebenSeverin Schwan, der CEO von Roche, ist als „der 13-Millionen-Mann“ bekannt.

Der Tiroler Manager Severin Schwan ist derzeit der bestbezahlte Manager Europas. Verkäufe, Gewinne und der Wert von Roche sind in den fast zehn Jahren an der Spitze des Schweizer Pharmaunternehmens dank der Besessenheit des CEO von Innovationsthemen gestiegen.

Derzeit bereitet er die Organisation auf die Digitalisierung vor. MySugr, ein österreichisches Diabetes-Startup, hat kürzlich die gesamte Stadt Schwan übernommen.

Bernhard Ecker ist der Autor dieses Stücks.TREND Ausgabe 26/2017 enthält einen Artikel zu diesem Thema.Severin Schwan, der CEO von Roche, ist als „der 13-Millionen-Mann“ bekannt.

Severin Schwan Ehefrau
Severin Schwan Ehefrau
Happy
Happy
0 %
Sad
Sad
0 %
Excited
Excited
0 %
Sleepy
Sleepy
0 %
Angry
Angry
0 %
Surprise
Surprise
0 %