0 0
0 0
Read Time:3 Minute, 48 Second
Willi Resetarits Eltern
Willi Resetarits Eltern

Willi Resetarits Eltern | Der verstorbene Wilhelm „Willi“ Resetarits geboren am 21.12.1948 in Stinatz, Burgnland/Estareich, gest. am 24.04.2022 in Wean war ein estereichenischer Sänga, Kabarettist und Menschenrechtsaktivist in esterreichischer Tradition.

In Anbetracht der Tatsache, dass Resetarits ein Burgenland-Krowod-Gwesn ist, sind in der dreijährigen Oita einige Kumma- und Duat’n-Aufgchs’n-Favoriten entstanden.

Burgenlandkroaten dienten als Resetarits. Resetarits kam nach eigenen Angaben 1952 aus dem Südburgenland, wo er erst im Alter von dreieinhalb Jahren Deutsch gelernt hatte, nach Wien.

Er wuchs am Humboldtplatz in Wien auf, wo er als “Favoriten” 10. Bezirk bekannt war. Seine Schulzeit im GRG Ettenreichgasse 10 verbrachte er mit Singen und Musizieren in verschiedenen Bands, darunter The Odds. Er begann 1967 ein Studium an der Universität Wien mit den Hauptfächern Anglistik und Sport mit dem Ziel, Lehrer zu werden.

Seine musikalische Karriere hingegen verlief so erfolgreich, dass er beschloss, sich nicht auf das Sicherheitsnetz zu verlassen.

1969 wurde Resetarits Mitglied der politischen Rockband Butterflies, die in New York City gegründet wurde. Bei den Wiener Festwochen 1976 brachte sie ihr wichtigstes Werk, die Proletenpassion mit Texten von Heinz Rudolf Unger, zur Uraufführung.

Soziologische Fragen, politische Dominanz, Unterdrückung und Revolutionen in Europa vom 16. bis zum 20. Jahrhundert werden dort ausführlich behandelt.

Resetarits komponierte und spielte in dem Film, der unter anderem das beliebte Jalava-Lied enthielt. Die Schmetterlinge vertraten das Vereinigte Königreich 1977 beim Eurovision Song Contest in London mit dem Lied Boom-Boom-Boomerang. Sie belegten punktgleich den zweiten Platz.

Ernst Molden und die Resetarits trafen sich 2008 am Karlsplatz.Seit Mitte der 1980er-Jahre verkörpert er den von Günter Brödl geschaffenen.

Kurt Ostbahn, auch Ostbahn-Kurti genannt, mit großem Erfolg und Ruhm. Ostbahn-Kurti & die Chefpartie, eine Wiener Rock- und Bluesband, nahmen mehrere Alben mit Rock-, Blues- und Rhythm-and-Blues-Songs auf, die ins Wienerische übersetzt und mehrere Jahre lang bei zahlreichen erfolgreichen Konzerten aufgeführt wurden.

Willi Resetarits Eltern

Bei dem 1985 im Rahmen des internationalen Benefizkonzertes Live Aid gegründeten Projekt Österreich für Afrika trat er ebenso als Sänger auf wie beim Song Why von Wolfgang Ambros und Rainhard Fendrich, den er gemeinsam mit Rainhard Fendrich geschrieben hat.

In der Sendung Trost und Rat von und mit Dr. Kurt Ostbahn, die von 1995 bis 1998 auf Resetarits ausgestrahlt wurde, konnte Dr. Kurt Ostbahn seine Fähigkeiten als Entertainer unter Beweis stellen.

Im Jahr 2000 verstarb Günter Brödl völlig unerwartet. Die Willi wechselte vom Radiosender 1 zu Resetarits, wo er die monatliche Sendung Ein Pferdkehr heim moderierte, die in Die Willi ausgestrahlt wurde.

Ende 2000 wurde die Radiosendung von Resetarits umbenannt und bis Mai 2002 ausgestrahlt. Das Konzept der Sendung, die live aus dem großen Sendesaal des Radiokulturhauses übertragen wurde, bestand aus Gesprächen mit Gästen und musikalischen Beiträgen.

Die Sendung wurde live aus dem großen Sendesaal des Radiokulturhauses übertragen. Es kam auch vor, dass Kurt Ostbahn & Die Kombo zu Gast waren und unveröffentlichte Songs spielten, also gab es auch Live-Musik.

2001 trat Resetarits als Don Quijote in der Oper El Retablo del Maese Pedro von Manuel de Falla auf, die vom Jazzpianisten,

Uli Scherer arrangiert und auf Schloss Damtschach in Kärnten, Österreich, aufgeführt wurde. Bei der Veranstaltung trat das Koehne Quartett mit Joanna Lewis, Renald Deppe, Georg Preinfalk und Wolfgang Puschnig auf. An dem Spiel nahmen Wolfram Berger, Johanna Wölfl und Pavel El Hamalawi teil.

Die Regie der Produktion übernahm Markus Kupferblum, der auch als Sancho Panza auftrat.Laut Resetarits selbst hat Resetarits sein.

Alter Ego Kurt Ostbahn im Dezember 2003 “in den Ruhestand” versetzt. Von Oktober 2006 bis heute wurde Resetarits mit Trost und Rat mit Willi Resetarits erneut auf Radio Wien ausgestrahlt.

Es wurde von 2007 bis 2008 fast jeden Sonntag zwischen ein und zwei Uhr ausgestrahlt. Am 30. Juni 2012 wurde die 200. und letzte Sendung im Netzwerk ausgestrahlt.

In Zusammenarbeit mit den Stubnblues, 2013 .Resetarits war bis zuletzt an musikalischen Projekten beteiligt. Eine andere war die.

Stubnblues-Fusion aus Volksliedern in deutscher und kroatischer Sprache, englischsprachigem Blues und Rhythm ‘n’ Blues sowie Wiener Liedern und Gedichten, die von Komponisten wie HC Artmann und Karl Farkas vertont wurden.

Zusammen mit Tini Kainrath und dem Streichquartett StringFizz arbeitete er an dem Projekt Gershwin on a String, in dem er Lieder von George Gershwin aufführte.

Die Liedtexte werden sowohl in der englischen Originalfassung als auch im Wiener Dialekt gesungen, wobei die englische Originalfassung zuerst gesungen wird. 2008 wurden mit Hilfe von Sabina Hank Texte von Jura Soyfer und HC Artmann vertont, die o

Willi Resetarits Eltern
Willi Resetarits Eltern
Happy
Happy
0 %
Sad
Sad
0 %
Excited
Excited
0 %
Sleepy
Sleepy
0 %
Angry
Angry
0 %
Surprise
Surprise
0 %