0 0
0 0
Read Time:3 Minute, 57 Second
Christian Stückl Partner
Christian Stückl Partner

Christian Stückl Partner | Christian Stückl ist ein deutscher Theaterregisseur und Produzent, der in Berlin lebt.Christian Stückl, 58, ist Intendant des Münchner Volkstheaters und der Oberammergauer.

Passionsspiele, die ab dem 16. Mai 2020 für knapp fünf Monate stattfinden und den Alltag der Stadt maßgeblich prägen werden.

Oberammergau ist eine Stadt, die lebt und von Leidenschaft angetrieben wird. Alle zehn Jahre nehmen sich die großen Künstler – die immer doppelt gecastet werden – eine Auszeit von Beruf oder Studium.

Kinder treten nach der Schule auf der Bühne auf und die Lebensmittel- und Gastgewerbebranche wird florieren.

Christian Stückl Partner

In seiner früheren Funktion als Intendant an den Münchner Kammerspielen hat er Hofmannsthals „Jedermann“ bei den Salzburger Festspielen über mehr als ein Jahrzehnt geprägt und zu neuem Leben erweckt.

Seine Karriere umfasst zahlreiche überaus erfolgreiche Produktionen wie Pfitzners Palestrina an der Bayerischen Staatsoper München in der Spielzeit 2008/2009 sowie eine Fülle weiterer Engagements, unter anderem am Wiener Burgtheater.

Neben der Gründung des Heimatsound Festivals inszenierte er 2015 die erste eigene Opernproduktion im Oberammergauer Passionstheater.

Seit 2005 leitet er das Young Directors Festival des Münchner Volkstheaters. In seiner jüngsten Arbeit, einer Neuinszenierung von Shakespeares Der Sturm sucht er nach Lösungen für die drängenden Fragen unserer Zeit, die von Gewalt und Migration geprägt ist.

Die Gagen der Spieler summierten sich auf 23 Millionen Dollar, die Inszenierung kostete acht Millionen, aber die Extravaganz spielte insgesamt 20 Millionen Dollar ein und wurde von der „New York Times“ zu einem der „places to go“ 2020 gekürt.

Christian Stückl besuchte zwei Jahre lang das Gymnasium in Ettal, bevor er von 1981 bis 1984 in den USA eine Karriere als Holzbildhauer einschlug.

Als er 1981 in seine Heimatstadt zurückkehrte, gründete er eine Laientheatergruppe, mit der er unter anderem Stücke von Molière.

Ben Jonson, Georg Büchner und William Shakespeare inszenierte Andere.1987 wurde er zum Leiter der weltberühmten Passionsspiele berufen, die alle zehn Jahre in seiner Heimatstadt aufgeführt werden.

1990 inszenierte Stückl zum ersten Mal die Passion Jesu, im Jahr 2000 veränderte er das Spiel grundlegend und veränderte es komplett.

Christian Stückl Partner

Als Assistent von Dieter Dorn und Volker Schlöndorff an den Münchner Kammerspielen zwischen 1987 und 1988 wurde er von der Zeitschrift Theater heute für seine erste Regiearbeit, die Uraufführung von Werner Schwabs Volksvernichtung oder meine Leber ist sinnlos, zum Nachwuchsregisseur des Jahres gekürt.

Christian Stückl Bio

Christian Stückl
  • Gewicht
  • partnerin
  • wie groß
  • ehemann
  • wie alt
Bio
  • 140 kg
  • Petra Wiegers
  • 198 cm
  • Petra Wiegers
  • 58-jährig

der 1991 uraufgeführt wurde. 1992 wurde er zum Berliner Theatertreffen eingeladen. Von 1986 bis 1996 arbeitete Stückl als Regisseur an den Münchner Kammerspielen.

In den folgenden Jahren arbeitete Stückl als freier Regisseur an verschiedenen deutschsprachigen Stücken Produktionen weltweit. (darunter Städte wie Wien, Hannover und Frankfurt)

Nach den Passionsspielen 2010 kehrte er im Juli 2011 auf die Bühne des Oberammergauer Passionstheaters zurück, um seine 2010 uraufgeführte Bühnenadaption des Romans Joseph und seine Brüder von Thomas Mann aufzuführen.

In der Spielzeit 2011/12 führte er Regie die Zürcher Schauspielhaus-Produktion von Tankred Dorsts Merlin oder Das wüste Land und die Hamburgische Staatsoper-Produktion von Ariadne auf Naxos von Richard Strauss.

2012 inszenierte er Hugo von Hofmannsthals Jedermann zum elften und letzten Mal bei den Salzburger Festspielen, wo er uraufgeführt wurde.

Am Münchner Volkstheater inszenierte er unter anderem die Dreigroschenoper, Der Stellvertreter, Dantons Tod, Das Wintermärchen, Nathan der Weise, Mein Kampf, Glaube, Liebe, Hoffnung, Der Kaufmann von Venedig und George Taboris Die Goldberg-Variationen. unter anderen.

Er war auch der Regisseur der Shakespeare-Stücke Titus Andronicus, Richard III. und Hamlet sowie Die Dreigroschenoper, Die Dreigroschenoper.

Seit 2011 präsentiert Stückl jährlich ein Schauspiel oder eine Oper im Oberammergauer Passionstheater.Joseph und seine Brüder von Thomas Mann (2011), Antonius und Kleopatra (2012) von Shakespeare, Moses (2013), Ein Sommernachtstraum von William Shakespeare.

Nabucco von Giuseppe Verdi als erste Opern-Eigenproduktion des Passionstheaters Oberammergau 2015, Kaiser und Galiläer von Henrik Ibsen (2016), Der fliegende Holländer von Richard Wagner (2017) und Wilhelm Tell von Friedri Streicher (2018) sind alle kommenden Produktionen

Bei der Erneuerung der Spiele ist Stückl nie um Ideen verlegen. Dem Antijudaismus im Neuen Testament konnte er sich von Anfang an erfolgreich widersetzen.

Jetzt ruft sein Cristus vor 450 Schauspielern im Alter von Kindern bis zu älteren Menschen aus: „Gesegnet sind die, die Frieden schließen!“ „Ich habe ihn strenger gemacht, und ich habe ihn energischer gemacht“, sagt Stückl über die Hauptfigur in seinem Roman.

Als er Jesus 2010 zum letzten Mal sah, fand er ihn „ein bisschen zu schön“. Er inszenierte 1990 die erste Aufführung des Bibelspiels, das heute alle zehn Jahre Tausende von Besuchern anzieht und Millionen von Dollar an Tourismuseinnahmen generiert.

Er verfeinert den Text ständig und versucht, ihn auf den neuesten Stand zu bringen. Es bietet mehr Raum für Frauen, und natürlich sind viele Emigranten, etwa aus Syrien, mit an Bord.

Christian Stückl Partner
Christian Stückl Partner
Happy
Happy
0 %
Sad
Sad
0 %
Excited
Excited
0 %
Sleepy
Sleepy
0 %
Angry
Angry
0 %
Surprise
Surprise
0 %