0 0
0 0
Read Time:4 Minute, 43 Second
Rut Brandt Todesursache
Rut Brandt Todesursache

Rut Brandt Todesursache | Rut Brandt war eine norwegisch-deutsche Autorin und die zweite Frau des deutschen Bundeskanzlers Willy Brandt.

Sie wurde am 10. Januar 1920 in Hamar, Norwegen, geboren und starb am 28. Juli 2006 in Berlin, Deutschland. Ihr vollständiger Name war Rut Hansen, und sie war zuvor als Rut Bergaust bekannt.

Sie wurde als drittälteste ihrer vier Schwestern Hjrdis, Tulla, Rut und Olaug in der Reihenfolge ihrer Geburt aufgezogen.

Im Alter von drei Jahren verlor Rut ihren Vater Andreas Hansen, der vor seinem Tod als Privatfahrer auf dem Gut Adlungstad in Stange angestellt war.

Nach dem Tod ihres Mannes war ihre Mutter gezwungen, sich alleine um die Familie zu kümmern, obwohl ihre Mutter Sozialistin und Christin war.

Sie zogen nach Kapp, das auf der anderen Seite von Mjsa liegt, wo ihre Mutter Arbeit in einer Milchfabrik fand. Nach ein paar Jahren, als Rut sieben Jahre alt war und die Milchfabrik verlegt wurde, zogen sie wieder zurück, diesmal in die Gegend nahe Hamar.

Nach ihrem Abitur arbeitete die 15-jährige Rut zunächst als Verkäuferin, dann als Haushaltshilfe und schließlich als Lehrling bei einem Schneider.

Rut Hansen, die sich später “geborene Sozialistin” nennen sollte, schloss sich mit 16 Jahren einer sozialistischen Jugendgruppe an und bezeichnete sich selbst als “geborene Sozialistin”.

Noch weit entfernt von Norwegen engagierte sich die Organisation bereits im Kampf gegen den Faschismus, der Europa bedrohte.

Nach weiteren vier Jahren, im Jahr 1944, wurde die Organisation als direkte Folge der unerwarteten deutschen Besetzung Norwegens im Jahr 1940 verboten.

Trotzdem trafen sich ihre Mitglieder weiterhin hinter verschlossenen Türen und blieben auf dem Laufenden, indem sie regelmäßig die Berichterstattung der BBC einschalteten Norwegische Nachrichten, auch nachdem der Privatbesitz von Radios illegal gemacht wurde.

Die Organisation gab etwa sechs Monate lang die nicht autorisierte Zeitung „Radionytt – H7“ heraus. Die Zeitung hatte eine.

Auflage zwischen 1.000 und 3.000 Exemplaren, wurde von Eisenbahnern und zuverlässigen Ansprechpartnern verteilt und informierte die Norweger über wichtige politische Neuigkeiten.

Rut Brandt Todesursache

Als direkte Folge davon schloss sich Rut Hansen der norwegischen Widerstandsbewegung an, um gegen die deutschen Besatzer zu kämpfen.

Als die Organisation im Sommer 1942 entdeckt wurde, floh Rut mit ihrer zwei Jahre älteren Schwester Tulla nach Schweden.

Dort kam sie wieder mit ihrem Freund Ole Olstadt Bergaust in Kontakt, einem Eisenbahnarbeiter, der ebenfalls Mitglied des norwegischen Widerstands war.

Beide arbeiteten für das Pressebüro der norwegischen Botschaft in ihren jeweiligen Ländern. Brum war aufgrund seiner Teilnahme an zahlreichen Sportarten körperlich robust; er litt jedoch an einem zunächst als harmlos geltenden „hartnäckigen Raucherhusten“.

Bald darauf wurde er krank und benötigte mehrere Lungenoperationen, um seinen Zustand zu behandeln. 1946 starb er an den Folgen seiner Lungenkrankheit.

Willy Brandt, die aus Lübeck ausgewandert war und die Rut Bergaust 1942 bei ihrer Hochzeit zum ersten Mal getroffen hatte, wurde Rut Bergaust 1944 vorgestellt.

Rut Bergaust hatte Willy Brandt 1942 zum ersten Mal getroffen Tatsache, dass beide zu diesem Zeitpunkt noch verheiratet waren.

1947 ging sie nach Berlin, um als Willy Brandts Sekretärin bei der norwegischen Militärmission zu arbeiten. Sie war Willy Brandt von Norwegen dorthin gefolgt.

Leutnant war der Rang, den Rut Bergaust in der Organisation innehatte. Gegen Ende des Jahres 1947, nachdem Brandt bereits von seinem Amt zurückgetreten war, entschloss sie sich, ihre Funktion in der Militärmission niederzulegen.

1948 war das Jahr, in dem ihre beiden früheren Ehepartner starben, und es war auch das Jahr, in dem Brandts Scheidung abgeschlossen wurde.

Ein norwegischer Militärgeistlicher, der im Harz stationiert war, reiste bis nach Berlin, um der Trauung vorzustehen. Aufgrund des Geburtsnamens ihres Mannes Herbert Frahm hieß sie bis 1949 Rut Frahm.

Aus dieser Verbindung gingen drei Söhne hervor: Peter, geb. 1948, Lars, geb 1951, und Matthias Brandt, geb. 1961.

Auch wenn sich Rut Brandt den „klassischen Tätigkeiten“ einer Politikergattin widmete, so sind sich politische Weggefährten und Beobachter einig, dass Willy Brandt ohne ihn seine politische.

Karriere nicht hätte machen können Rut an seiner Seite. Das ist der Konsens derjenigen, die Willy Brandts politisches Leben beobachtet und daran teilgenommen haben.

Mit ihr hatte der Politiker eine Frau an seiner Seite, die ihm mit ihrer offenen, kommunikativen Art viel Sympathie einbrachte und häufig als “Sprachrohr” diente.

Willy Brandts politische Bekannte wurden schließlich durch ihre Arbeit zu seinen Freunden. Rut Brandt lebte noch fast 14 Jahre nach dem Tod ihres sechs Jahre älteren Ex-Mannes.

Dass Brigitte Seebacher-Brandt, Brandts dritte Ehefrau, nach seinem Tod 1992 um Rücknahme ihrer Einladung bated, dass sie nicht am Staatsakt oder der Beerdigung in Berlin teilnehmen konnte, sorgte für Empörung in der breiten Öffentlichkeit.

SPD-Chefin Beck betonte, Rut Brandt habe “in ihrer Persönlichkeit die besonderen Tugenden der europäischen Sozialdemokratie in idealer Weise verkörpert”.

Beck hat diese Aussage in Bezug auf Rut Brandt gemacht. Die Partei spricht den Söhnen ihr Beileid zum Verlust einer “weltoffenen, liebenswerten Frau” aus.

Willy Brandt strebt eine Karriere als Berufspolitiker an und verbringt daher nur sehr wenig Zeit mit seiner Familie. Trotzdem bleibt Rut Willy Brandt treu.

Trotzdem ist sie eine fortschrittliche und selbstbewusste Frau, die die Unabhängigkeit, die ihr die Ehe verleiht, schätzt und ausschöpft.

Rut Brandt ist eine starke Verfechterin der politischen Agenda ihres Mannes. Immer wenn sie eine Meinungsverschiedenheit mit ihm hat, kritisiert sie ihn in ihrem Kopf, was für ihn äußerst schwierig ist, damit umzugehen.

Seit ihr Mann in öffentlichen Ämtern ist, tritt sie in der Öffentlichkeit stets politisch neutral auf. Rut trug wesentlich zur Popularität Willy Brandts in Berlin und später in Bonn bei, obwohl sie das Rampenlicht so weit wie möglich vermeidet.

Die Deutschen sind verliebt in die natürliche und umgängliche Ausstrahlung der Norwegerin und beeindruckt von ihrer Eleganz, wenn sie in der Öffentlichkeit auftritt.

Rut Brandt Todesursache
Rut Brandt Todesursache
Happy
Happy
0 %
Sad
Sad
0 %
Excited
Excited
0 %
Sleepy
Sleepy
0 %
Angry
Angry
0 %
Surprise
Surprise
0 %