0 0
0 0
Read Time:2 Minute, 49 Second
Clemens Fuest Familie
Clemens Fuest Familie

Clemens Fuest Familie | Clemens Fuest ist ein prominenter deutscher Wirtschaftswissenschaftler, der seit 2016 die Positionen des Präsidenten des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung und des Direktors des Zentrums für Wirtschaftswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München innehat.

Mit diesem Wort wurde Clemens Fuest von seinen ehemaligen Schülern beschrieben. Seine Tests waren die schwierigsten des gesamten Lehrplans, und seine Vorlesungen endeten routinemäßig damit, dass die Schüler dem Lehrer nicht folgen konnten, der die ganze Zeit wie wild Gleichungen an die Tafel schrieb.

Überflieger ist ein Begriff, mit dem man den 44-Jährigen beschreiben kann. Im frühen akademischen Alter von 33 Jahren richtete die Universität zu Köln für ihn als führenden Volkswirt nicht nur einen eigenen Lehrstuhl ein, sondern ernannte ihn auch zum Leiter des Instituts für Öffentliche Finanzen.

Und nur sieben Jahre später rekrutierte ihn die aufstrebende Business School der Universität Oxford, um an einer ihrer Professuren Unternehmensbesteuerung zu lehren.

Es ist leicht zu vergessen, dass andere Menschen nicht so intelligent sind, wenn Sie einen Job haben, der sich so schnell entwickelt.

Seit vergangenem Freitag leitet Fuest als Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim eine der einflussreichsten Denkfabriken Deutschlands.

Diese Denkfabrik hat ihren Sitz in Mannheim. Sein Vorgänger Wolfgang Franz hängt seine Karriere an den Nagel. In Oxford schloss Fuest seinen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften ab, bevor er nach Köln eilte, um dort zu promovieren.

In Oxford lernte er auch die Frau kennen, die eines Tages seine Frau werden sollte. Fuests Wechsel von Oxford in die Kurpfalz ist also eine Rückkehr in die eigene Vergangenheit.

Fuest war von 2008 bis 2013 Professor für Unternehmensbesteuerung an der University of Oxford, während dieser Zeit war er auch Forschungsdirektor am Oxford University Centre for Business Taxation, das der Sad Business School angegliedert ist.

Im Jahr 2008 nahm er an der Arbeit der unabhängigen Expertengruppe teil, die Teil der Commission on Scottish Devolution war.

Clemens Fuest Familie

Er war Mitglied des Wirtschaftsbeirats im Bundesministerium der Finanzen, wo er auch Vorsitzender des Beirats war.

Seit März 2013 ist Fuest neben seiner Professur an der Universität Mannheim auch Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim.

Darüber hinaus ist er seit seiner Gründung im Jahr 2013 Mitglied des Beirats des Stabilitätsrates. Dieser Rat ist ein Gremium, das als Bestandteil der nationalen Umsetzung des Europäischen Fiskalpakts in Deutschland entwickelt wurde.

Im selben Jahr gehörte er zusammen mit Henrik Enderlein, Marcel Fratzscher, Jakob von Weizsacker und anderen zu den Gründungsmitgliedern der Glienicker Gruppe. Diese Organisation besteht aus proeuropäischen Anwälten, Ökonomen und Politikwissenschaftlern.

2014 wählte der Rat der Europäischen Union Fuest zum Mitglied der Hochrangigen Gruppe für Eigenmittel, die von Mario Monti geleitet wurde. Fuest wurde diese Verantwortung übertragen.

[6] Seit 2015 ist er einer der beiden wissenschaftlichen Berater der Mindestlohnkommission im Bundesministerium für Arbeit und Soziales. In dieser Funktion ist er dafür verantwortlich, dass der Mindestlohn gerecht festgesetzt wird.

Das bezieht sich auch auf die Aufgabe, die wir täglich erledigen. In Oxford musste Fuest im Vergleich zu Köln eine viel geringere Anzahl von Klassen unterrichten, was ihm mehr Zeit für Forschung und Veröffentlichungen ließ.

Am Freitag ist er in sein frisch umgestaltetes Büro am ZEW eingezogen, wo er einen erheblichen Teil der Verwaltungsarbeit übernehmen wird. Denn er wird gemeinsam mit dem kaufmännischen Leiter ein Institut leiten, das insgesamt 180 Mitarbeiter beschäftigen wird, von denen die meisten Wissenschaftler sind.

Clemens Fuest Familie
Clemens Fuest Familie
Happy
Happy
0 %
Sad
Sad
0 %
Excited
Excited
0 %
Sleepy
Sleepy
0 %
Angry
Angry
0 %
Surprise
Surprise
0 %