0 0
0 0
Read Time:5 Minute, 20 Second
Jannis Niewöhner Freundin
Jannis Niewöhner Freundin

Jannis Niewöhner Freundin | Jannis Niewohner ist ein deutscher Schauspieler, der am 30. März 1992 geboren wurde. Er ist vor allem durch seine Rolle in der Timeless-Filmtrilogie bekannt, die aus den Filmen Rubinrot, Saphirblau und Smaragdgrün besteht und auf einer Buchreihe von Kerstin Gier basiert .

Der deutsche Name von Jannis Niewohner wird ausgesprochen. Seit 2002 hat er in über zwanzig verschiedenen Filmen mitgewirkt.

Im Alter von zehn Jahren gab Jannis Niewohner sein Schauspieldebüt in der Tatort-Folge Fakten, Fakten… unter der Regie von Susanne Zanke. Sein Vater, Uwe Frisch-Niewohner, ist Theatermacher.

Jannis Niewohners erste Rolle war die des Sohnes seines Vaters. Weitere Film- und Fernsehproduktionen folgten, wie der Spielfilm Der Schatz der Weißen Falken unter der Regie von Christian Zübert, der 2004 in die Kinos kam, und ein Gastauftritt bei der SOKO Köln.

Seine Rolle als Peter „Tim“ Carsten in dem Film „TKKG – Das Geheimnis der rätselhaften Gedankenmaschine“ brachte ihm zum ersten Mal große Aufmerksamkeit ein.

Im Rahmen des Films The Wild Chickens and Love verkörperte er die Figur des Maik. In dem 2008 erschienenen Film Sommer spielte er neben.

Jimi Blue Ochsenknecht und Sonja Gerhardt die Rolle des Lars. Aufgrund seiner Leistung in dieser Rolle wurde er im selben Jahr für eine Nominierung für einen Undine Award in der Kategorie Bester jugendlicher Nebendarsteller in einem Kinofilm in Betracht gezogen.

In dem Jugenddrama Gangs von Rainer Matsutani, in dem er an der Seite der Ochsenknecht-Brüder Jimi Blue mitspielte, spielte er 2009 die Rollen von Wilson Gonzalez und Emilia Schüle.

In dem 2010 erschienenen Jugendfilm Freche Madchen 2 spielte Niewohner die Rolle des Antonius. Er trat auch im Film mit Schüle auf.

Mit 16 Jahren versuchte er, sich an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin einzuschreiben, scheiterte aber an der Aufnahmeprüfung ; Trotz Abitur entschied er sich ausschließlich für eine Filmkarriere.

2012 spielte er die Hauptrolle des Gideon de Villiers in der Verfilmung des ersten Buches der gleichnamigen Reihe von Kerstin Gier.

Rubinrot wurde aus dem ersten Buch der gleichnamigen Reihe von Kerstin Gier adaptiert. 2013 war der Film deutschlandweit in den Kinos zu sehen.

Im Jahr 2014, für die Fortsetzung des Films, Sapphire Blue, wiederholte er seine Rolle aus dem Original. Zusammen mit Emilia Schüle hatte er Hauptrollen in den Fernsehfilmen Heroes: If Your Country Needs You und To Be Seen in a Wild Land, die beide 2013 veröffentlicht wurden.

2015 wiederholte er seine Rolle als Gideon de Villiers in der dritter und letzter Teil der Filmreihe Emerald Green. Für diese Leistung wurde er auf nationaler Ebene mit dem Jupiter Award in der Kategorie Bester Schauspieler ausgezeichnet.

Im selben Jahr spielte er auch die Rolle des Milan im Film Ostwind 2.Es war das psychiatrische Drama 4 Kings, das ihm als Durchbruch für anspruchsvolle Rollen außerhalb von Teenage und Nebenrollen diente.

Nach seiner Rolle als Antagonist Timo wurde der Schauspieler Anfang 2015 auf der Berlinale mit dem European Shooting Star Award ausgezeichnet.

Jannis Niewöhner Freundin

Nach einem weiteren Jahr wurde Niewohner beim Bayerischen Film mit dem Titel Bester Nachwuchsdarsteller ausgezeichnet Auszeichnungen 2016 für seine Arbeit in den Dramen Jonathan unter der Regie von Piotr J. Lewandowski und Jugend ohne Gott nach Odon von Horváth.

Nach Auftritten in der historischen Fernseh-Miniserie Maximilian: Das Spiel um Macht und Liebe spielte er Rollen in der Komödie High Society von Anika Decker und dem,

Actionfilm Asphalt Gorillas von Detlev Buck . Daneben hatte Niewohner 2017 und 2018 Cameo-Auftritte in den internationalen Produktionen Berlin Station und mute.

In der Staffel Ende 2017 der Amazon-Prime-Serie Beat unter der Regie von Marco Kreuzpaintner spielte er die Rolle des drogensüchtigen Techno-Club-Promoters Robert „Beat“ Schlag.

In der Serie wird Schlag vom Geheimdienst angeworben und in einen Kriminalfall verwickelt, bei dem es um Waffen-, Menschen- und Organhandel geht.

Niewohner wurde mit dem Grimme-Preis 2019 , dem Jupiter Award als bester TV-Schauspieler auf nationaler Ebene und einer i-Emmy-Nominierung in der Kategorie „Beste Leistung eines Schauspielers“ für seine Arbeit in „Beat“ ausgezeichnet.

Im ersten Spielfilm von Barbara Ott mit dem Titel Kids Run, der Anfang 2018 anlief, spielte er die Rolle eines jungen Vaters, der aus einer angeschlagenen Familie stammt und um das Sorgerecht für seine drei Kinder buhlt.

Der Film wurde beim Deutschen Schauspielpreis 2020 mit dem Ensemblepreis ausgezeichnet und hatte als erster Film in der Sektion Perspektive Deutsches Kino seine Weltpremiere auf den Berliner Filmfestspielen 2020.

Niewohner wurde an der Seite von Sabin Tambrea als Narcissus für die Rolle des Goldmund in der Verfilmung des Romans Narcissus and Goldmund von Hermann Hesse unter der Regie von Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky gecastet und i gedrehtIm Sommer 2018.

Regie führte Ruzowitzky, der den Oscar für die beste Regie gewann Kinostart 12. Mai 2018. März 2020. 2019 gab Niewohner sein Regiedebüt mit Moritz Bleibtreu im Psychothriller Cortex .

Im gleichen Jahr führten Florian Gallenberger und Christian Schwochow Regie bei der Verfilmung von Siegfried Lenz’ Roman Der Überlaufer, Christian Schwochow drehte Je suis Karl.

An dem Schauspieler Jannis Niewohner führt spätestens seit seiner Darstellung als „Gideon de Villiers“ in der Verfilmung von Kerstin Giers Edelstein-Trilogie kein Weg vorbei.

Seitdem ist der heute 28-jährige junge Mann zu einem bedeutenden Teil der Filmlandschaft in Deutschland herangewachsen.

Die Frage ist, wie tickt der junge Schauspieler in der Realität Und von noch größerer Bedeutung. Erst durch seinen Auftritt in dem Film „TKKG – Das Geheimnis der rätselhaften Gedankenmaschine“, in dem er die Rolle des Peter Tim Carsten spielte, erlangte der junge Jannis den Bekanntheitsgrad, für den er heute bekannt ist.

Es folgten Rollen in „Die Wilden Hühner und die Liebe“ und „Sommer“, in denen neben ihm Jimi Blue Ochsenknecht vor der Kamera stand.

Außerdem war er neben den Ochsenknecht-Brüdern und seiner Ex-Freundin Emilia Schüle Mitglied der Band „Gangs“.

Jannis war nach zahlreichen Auftritten in Jugendfilmen eine Zeit lang Opfer des sogenannten „Typecasting“; Ihm wurden immer nur Rollen angeboten, die denen ähnelten, die er bereits gespielt hatte.

Dass er zu ernsthaften Rollen fähig ist, konnte Jannis Niewohner unter Beweis stellen, als Regisseurin Theresa von Eltz ihn für ihren Film „4 Könige“ für die Rolle des psychisch kranken Timo engagierte. Jannis Niewohner konnte in dieser Rolle beweisen, dass er die unterschiedlichsten Charaktere spielen kann.

Die Ergebnisse seiner Arbeit sind positiv. Als Anerkennung für die überzeugende Leistung wurde er 2015 bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin mit dem Preis „European Shooting Star“ ausgezeichnet.

Jannis Niewöhner Freundin
Jannis Niewöhner Freundin
Happy
Happy
0 %
Sad
Sad
0 %
Excited
Excited
0 %
Sleepy
Sleepy
0 %
Angry
Angry
0 %
Surprise
Surprise
0 %