0 0
0 0
Read Time:4 Minute, 49 Second
Mick Schumacher Alter
Mick Schumacher Alter

Mick Schumacher Alter | Die deutsche Version von Mick Schumachers Namen ist [mak umax], und er wurde am 22. März 1999 geboren.

ist ein Rennfahrer, der aus Deutschland stammt. In der Formel 1 fährt er für Haas unter deutscher Flagge. Er ist derzeit Ersatzfahrer für Scuderia Ferrari und Mitglied der Ferrari Driver Academy.

2008 startete er seine Rennkarriere im Kart und stieg bis 2015 in die deutsche ADAC Formel 4 Meisterschaft auf.

Nach seinem Sieg bei der FIA F3-Europameisterschaft 2018 stieg Schumacher im folgenden Jahr in die Formel-2-Kategorie auf und gewann in diesem Jahr auch den Formel-2-Titel.

Er ist der Sohn von Michael Schumacher, dem siebenfachen Titelverteidiger der Formel-1-Weltmeisterschaft, der Neffe von Ralf Schumacher und der Cousin von David Schumacher.

Obwohl Schumacher in Gland aufgewachsen ist, wurde er in der nahe gelegenen Stadt Vufflens-le-Chateau geboren.

Er ist der Sohn des siebenfachen Formel-1-Weltmeisters Michael Schumacher und der Europameisterin im Westernreiten Corinna Schumacher.

Sein Onkel Ralf Schumacher ist ebenfalls ein ehemaliger Rennfahrer, der sich aus dem Sport zurückgezogen hat. Er trat in der Formel 1 an.

Sein Cousin David Schumacher ist nicht nur Rennfahrer, sondern auch im Sport aktiv. Sebastian Stahl ist Schumachers Stiefneffe, seine Großeltern Elisabeth und Rolf Schumacher sind seine leiblichen Großeltern.

Michael Schumacher erlitt am 29. Dezember 2013 beim Skifahren mit seinem Vater eine Gehirnverletzung. Die Verletzung war so schwer, dass sie sein Leben in Gefahr brachte.

Das erste Mal, dass Mick öffentlich über seinen Vater sprach, war im März 2017, als er ihn sowohl als „mein Idol“ als auch als „mein Vorbild“ bezeichnete.

In den Momenten vor dem Start des Großen Preises von Belgien 2017 pilotierte er den meisterhaften Benetton B194 seines Vaters. Um das 1000. Formel-1-Rennen der Scuderia Ferrari zu feiern, setzte er den Helm seines Vaters auf und fuhr eines der Meisterautos seines Vaters, den Ferrari F2004.

Die Vorführung fand vor dem Großen Preis der Toskana 2020 in Mugello statt. Schumacher sagt, dass das Schachspielen ein wesentlicher Bestandteil der mentalen Vorbereitung ist, die er vor einem F1-Rennen unternimmt.

Er machte die folgende Aussage: “Ich habe das Gefühl, dass diese Spiele den Fokus zurückbringen, da man immer mit dem Kopf eingeschaltet sein muss.” Mein Ziel für das Wochenende ist es, meinen Geist ständig auf alle Herausforderungen vorzubereiten, die auftreten können.

2008 markierte den Beginn von Michael Schumachers Karriere im Motorsport. Unter dem Deckmantel des Mädchennamens seiner Mutter begann er seine Karriere, um der Aufmerksamkeit zu entgehen, die durch seinen berühmten Vater auf ihn gelenkt worden wäre.

Dieser Name war Mick Betsch. Im November 2016 gab Schumacher sein Debüt in Formel-3-Ausrüstung, indem er an der MRF Challenge teilnahm, einem indischen Wettbewerb.

Mick Schumacher Alter

Die MRF Challenge findet jährlich statt. Er fuhr in der schwierigeren Formel-2000-Kategorie und beendete die Saison auf dem dritten Platz mit vier Siegen, neun Podestplätzen und zwei Pole-Positions.

Schumacher überquerte die Ziellinie als Dritter hinter Harrison Newey und Joey Mawson, aber vor seinen zukünftigen Konkurrenten in Formel 3 und Formel 2, Jüri Vips und Felipe Drugovich.

Seit 2021 ist Schumacher Mitglied des Haas F1 Teams, das in der Formel-1-Weltmeisterschaft antritt. Nikita Masepin wurde später sein Teamkollege.

Schumacher ging mit der Nummer 47 als Startposition an den Start. Darüber hinaus traf er die Entscheidung, zum ersten Mal das MSC-Rennkürzel zu verwenden, was etwas war, was sein Vater zuvor getan hatte.

In seinem ersten Rennen trat er in Bahrain an und belegte schließlich den 16. Platz. In Ungarn beendete Schumacher den zwölften Platz, was sein bestes Saisonergebnis war.

Am Ende der Saison war Schumacher einer von drei Fahrern, die nicht gepunktet haben. Zusammen mit seinem Teamkollegen Masepin und dem Ersatzfahrer von Alfa Romeo, Robert Kubica, war Schumacher einer von drei Fahrern, die nicht auf den Punkterängen landeten.

Schumacher beendete den 19. Gesamtrang, was die beste Position der drei Fahrer war, die keine Punkte erzielten. Er setzte sich sowohl im Qualifikationsduell als auch im Rennduell entscheidend gegen Masepin durch.

Experten und auch sein Onkel Ralf Schumacher sagen Mick Schumacher, der wie sein Vater für Ferrari fahrt, eine große Karriere voraus.

Er selbst sagt von sich auf seiner Website: “Mein voller Fokus gilt derzeit meiner zweiten Formel-2-Saison. Mein Ziel ist es nicht nur, mich als Fahrer weiter zu verbessern, sondern auch in einer Spitzengruppe dabei zu sein und vorne mitzumischen.”

Er ist am Nachwuchsforderprogramm der Ferrari Driver Academy und zahlt zum italienischen Rennsportteam Prema. 2019 nahm er als Young Driver an Testfahrten in Bahrain für die Formel-1-Teams Ferrari und Alfa Romeo Racing teil.

Im September 2020 wurde bekannt, dass Mick Schumach er angeblich kurz vor seinem Formel-1-Debüt steht. Im Dezember des Jahres wurde es dann zur Gewissheit, dass sich der große Traum des Schumacher-Sprosses schon bald erfüllt: wie zuvor sein.

Vater startete er bald in der Formel 1 – in der Saison 2021 für das Team Haas. Neben seiner Position als Stammfahrer für das Haas-Team in der kommenden Formel-1-Saison wird Mick Schumacher auch als Ersatzfahrer für den italienischen Autohersteller für Ferrari fahrberechtigt sein.

Der Vertrag umfasst elf der 22 Veranstaltungen, die in der Saison 2022 stattfinden sollen. „Mick wird ein Reservefahrer für Ferrari sein, genau wie Antonio Giovinazzi“, sagte Ferrari-Teamchef Mattia Binotto gegenüber RTL TV.
Sollte einer der Ferrari-Stammfahrer, Charles Leclerc oder Carlos Sainz, ausfallen, hätte der Sohn des siebenfachen Weltsiegers Michael Schumacher erstmals die Möglichkeit, bei einem Ferrari-Rennen anzutreten .

Antonio Giovinazzi, ein Italiener, wird für Sebastian Vettel als Ersatzfahrer der Scuderia bei den verbleibenden Weltcup-Events einspringen.

Nach dem Abschluss der vergangenen Saison bei Alfa Romeo musste er seinen Platz auf dem Fahrersitz abgeben und wird nun künftig in der Formel E antreten.

Mick Schumacher Alter
Mick Schumacher Alter
Happy
Happy
0 %
Sad
Sad
0 %
Excited
Excited
0 %
Sleepy
Sleepy
0 %
Angry
Angry
0 %
Surprise
Surprise
0 %