0 0
0 0
Read Time:4 Minute, 27 Second
Frank W Dux Wikipedia Deutsch
Frank W Dux Wikipedia Deutsch

Frank W Dux Wikipedia Deutsch | Frank William Dux ist eine bekannte Persönlichkeit in der Welt der Kampfkünste, der Kampfchoreografie und des Schreibens. Er wurde am 6. April 1956 geboren. Dux behauptet.

dass er als Teenager ein Ninja-Training von einem erfahrenen Ninjutsu-Praktizierenden namens Senzo Tanaka erhalten habe. Ihm wird zugeschrieben, dass er seinen eigenen Ninjutsu-Stil gegründet hat.

der als Dux Ryu Ninjutsu bekannt ist, und 1975 den Sieg in einem versteckten Kampfkunstwettbewerb namens Kumite errungen hat. Sein angeblicher Triumph im Kumite war der Anstoß für die Entstehung des Films Bloodsport. der 1988 veröffentlicht wurde und Jean-Claude Van Damme in der Hauptrolle spielte.

Es ist unklar, ob Dux das Kumite tatsächlich gewonnen hat oder nicht, und ob Senzo Tanaka oder das Kumite, von dem er erzählte, überhaupt existierten oder nicht. Zwischen den Jahren 1975 und 1981 war Dux Mitglied der United States Marine Corps Reserve.

Er behauptet, dass er während dieser Zeit an geheimen Operationen in Südostasien teilgenommen hat und für seine Verdienste mit der Ehrenmedaille ausgezeichnet wurde.

In den im September und Oktober 1980 veröffentlichten Ausgaben des Black Belt Magazine trug Dux Artikel bei, die Anweisungen zu verschiedenen Kampfkunstmethoden, einschließlich Messerkampf lieferten.

Er soll für seine Klingenkampftechniken im tatsächlichen Kampf in Südostasien ausgezeichnet worden sein“ und schwarze Gürtel in Taekwondo und anderen Künstenbesitzen.

Diese Informationen wurden in einer Beschreibung von ihm bereitgestellt.1987 trug er zum Schreiben eines Artikels über Messerkämpfe bei, der im Kung Fu Magazine veröffentlicht wurde.

Er wäre in der Lage gewesen, an vielen anderen geheimen Kumites, vor allem in Hongkong, effektiv teilzunehmen und viele verschiedene Meisterschaften und Auszeichnungen zu gewinnen.

Nach den Ergebnissen der Studie der Los Angeles Times scheint jedoch keiner von ihnen dokumentiert zu sein.
In einem autobiografischen Essay mit dem Titel The Secret Man behauptete er, direkt vom Direktor der CIA, William Casey, angesprochen worden zu sein, um als paramilitärischer.

Agent für diese Organisation zu dienen. Er tat dies, indem er erklärte, dass ihm die Stelle angeboten wurde. Darüber hinaus behauptet er im selben Buch, dass er während seiner Zeit in diesen Ländern den lokalen Behörden im Iran, in Nicaragua und sogar in der Sowjetunion geholfen habe.

Diese Behauptungen werden von keiner anderen Quelle gestützt, und laut einer Reihe von Quellen hätte der Herausgeber dieses Buches die Veröffentlichung eingestellt, wenn es irgendeinen Bestandteil gegeben hätte, der den dort veröffentlichten Thesen Glaubwürdigkeit verleihen könnte.

In einem Interview behauptete der Drehbuchautor von Bloodsport, Sheldon Lettich, Frank Dux sei kaum mehr als ein Träumer voller Fantasien und ein großartiger Redner.
1993 präsentierte er beim Paris Bercy War Festival of the Arts eine erstaunliche Pausenausstellung. Zu den Pausen gehörten riesige Glasflaschen und kugelsicheres Glas, das von einem.

Gerichtsvollzieher inspiziert wurde. Daraufhin werden seine Assistenten behaupten, die Flaschen seien aus Zucker und das Panzerglas aus Plexiglas. Einer dieser Assistenten.

David Richardson, ein Schüler seiner Schule, der auf dem Gebiet des Illusionismus erfahren ist und bezeugt hat, ihm bei dieser Demonstration geholfen zu haben, wird der bemerkenswerteste dieser Personen sein. ux ist für die Veröffentlichung des Buches mit dem Titel The Secret Man.

The Uncensored Story of an American Warrior“ verantwortlich. In dem Buch rekrutierte William J. Casey, der Direktor von Dux’ Version der Central Intelligence Agency CIA.

Dux für verdeckte Missionen wie die Zerstörung eines Treibstoffdepots in Nicaragua und einer Chemiewaffenfabrik im Nicaragua-Irak.

Das Treffen zwischen Dux und Casey sollte in einer Toilette stattfinden.

Frank W Dux Wikipedia Deutsch

Dux arbeitete mit Jean-Claude Van Damme am Drehbuch für den Film The Strive zusammen, der 1996 veröffentlicht wurde. Nach der Veröffentlichung des Films verklagt.

Dux Van Damme wegen Vertragsbruch und sagte, dass das fertige Bild dem Buch Enter zu nahe komme der Neue Drache, den die beiden beide erschaffen hatten.

Dux und Van Damme hatten den Roman gemeinsam geschrieben. Der Fall wurde 1998 gegen Dux entschieden. Die Jury hielt Dux Aussage für wenig vertrauenswürdig insbesondere seine.

Behauptung, dass Tonbänder, die seine Vereinbarung mit Van Damme zeigten, bei dem Erdbeben in Northridge 1994 verloren gegangen seien. Die Entscheidung der Jury wurde durch die Aussage des Juryvorarbeiters beeinflusst.

Obwohl Dux versuchte, das Urteil durch Berufung aufzuheben, war dieser Versuch erfolglos und wurde 1999 aufgehoben. Bloodsport, Lionheart 1990 und Only the Strong waren allesamt Filme, in denen Dux als Kampfchoreograf tätig war 1993.

Er schrieb über seine angebliche Arbeit für die CIA in dem Buch The Secret Man, das 1996 veröffentlicht wurde. Im selben Jahr arbeitete er mit Jean-Claude Van Damme am Drehbuch für den Film.

The, der ebenfalls in diesem Jahr veröffentlicht wurde. 1998 hatte er mit seiner Klage gegen Van Damme wegen Vertragsbruch im Zusammenhang mit dem Bild keinen Erfolg.

Im Jahr darauf war er in einem Verleumdungsverfahren gegen Soldiers of Fortune erfolglos. Die Beschwerde censtützte sich auf die Behauptungen von Soldiers of Fortune.

er habe seinen Militär- und CIA-Dienst gefälscht. Frank Dux ist eine legendäre Figur in der Welt der Kampfkünste, die ebenfalls in Kontroversen verstrickt ist.

In den frühen 1980er Jahren war Dux Gegenstand eines inzwischen berühmten Artikels, der in einem bekannten Kampfkunstmagazin veröffentlicht wurde.

Das Stück konzentrierte sich auf seine Karriere als Untergrundkämpfer für eine verdeckte Organisation mit Sitz in Asien und hob seine Leistungen in dieser Funktion hervor.Nach einigen Jahren schrieb Jean-Claude Van Damme ein Buch über die Boxkarriere von Dux.

Frank W Dux Wikipedia Deutsch
Frank W Dux Wikipedia Deutsch
Happy
Happy
0 %
Sad
Sad
0 %
Excited
Excited
0 %
Sleepy
Sleepy
0 %
Angry
Angry
0 %
Surprise
Surprise
0 %