0 0
0 0
Read Time:3 Minute, 37 Second
Yasmin Fahimi Lebenslauf
Yasmin Fahimi Lebenslauf

Yasmin Fahimi Lebenslauf | Yasmin Fahimi ist eine prominente deutsche Politikerin und Gewerkschafterin. Seit 2022 ist sie Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). Fahimi wurde am 25. Dezember 1967 geboren.

Fahimi war von 2017 bis 2022 Mitglied des Deutschen Bundestages. Sie war von Januar 2014 bis Dezember 2015 Generalsekretärin der SPD, eine Zeitspanne von fast drei vollen Jahren (SPD).

Ordentliches Mitglied der SPD-Bundestagsfraktion im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung sowie stellvertretender Sprecher der Fraktion.
Mitarbeit in der Enquete-Kommission Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt und gleichzeitig Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion.
Sprecherin des Gesprächskreises Lateinamerika und Karibik der SPD-Bundestagsfraktion
Vorsitzender der Deutsch-Brasilianischen Bundestagsfraktion ist der deutsche Politiker.
Gewerkschaftssekretär im IG BCE Kreis Recklinghausen von Januar 2004 bis April 2005 Gewerkschaftssekretär in der Jugendabteilung der IG BCE von Mai 2001 bis Januar 2004.

Gewerkschaftssekretär im Bezirk der IG BCE von April 2000 bis Mai 2001 Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Stiftung Arbeit und Umwelt der IG BCE in Hannover von Juli 1998 bis April 2000. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Technische Chemie der Universität Hannover April 1998 bis Juli 1998. Auszubildender zum Gewerkschaftssekretär bei der IG BCE in den Bezirken Berlin und Münster sowie im Landesbezirk Hessen/Thüringen.

1999 bis 2002 Mitglied des SPD-Parteivorstandes und Kreisvorstand in Hannover; 1994 bis 2002 Mitglied des SPD-Bezirksvorstandes Hannover-Land; 1986 bis 1997 verschiedene Funktionen bei Jusos auf allen Ebenen, ua Bildungsreferent und Tätigkeiten im SPD-Ortsverbandsvorstand Isernhagen.

Nach der Bundestagswahl 2013 und dem Beginn der Großen Koalition zwischen CDU/CSU und SPD mussten Ämter in der Spitzenpartei neu besetzt werden.

Bereits im Dezember 2013 wurde Yasmin Fahimi als mögliche Nachfolgerin für Andrea Nahles vorgeschlagen, die ihr Amt als Generalsekretärin niederlegen musste, um ihr neues Amt als Bundesarbeitsministerin zu übernehmen.

Nahles hatte den Posten der Bundesarbeitsministerin angenommen. Ralf Stegner, der Vorsitzende der SPD in Schleswig-Holstein, galt zeitweise als Spitzenkandidat für das Amt; Sigmar Gabriel musste jedoch weichen.
Da Thomas Oppermann als Fraktionsvorsitzender der Partei fungiert, ist es zwingend erforderlich, dass wieder eine Frau den Posten der Generalsekretärin übernimmt.

Yasmin Fahimi Lebenslauf

Das Urteil über Yasmin Fahimi wurde auf diese Weise gefällt und in einer Telefonkonferenz am 7. Januar 2014 bekannt gegeben. Am 26. Januar 2014 sollte ein Sonderparteitag der SPD stattfinden, und zwar Konferenz sollte der Gewerkschafter offiziell gewählt werden.
Der Vorsitzende der Partei, Sigmar Gabriel, war derjenige, der Fahimi für das Amt vorgeschlagen hatte. Als zwei ihrer vielen beeindruckenden Eigenschaften nannte er ihre umfangreiche politische und strategische Erfahrung als langjährige Gewerkschaftssekretärin und überzeugte Sozialdemokraten.

Große Hoffnungen werden auch in den neuen Generalsekretär der Vereinten Nationen gesetzt. Ihre Hauptinteressensgebiete sind Beschäftigung und die Umstände der Beschäftigung.

Sie plädierte für Änderungen in der Art und Weise, wie Unternehmen ihr eigenes Schicksal bestimmen. Die Verbesserung der Beziehungen zur Linken und ein erfolgreicher Wahlkampf bei den Europawahlen werden ihre Hauptaufgaben sein, wenn sie in das Willy-Brandt-Haus einzieht, das als Parteizentrale dient.

Fahimis Job wird umso wichtiger, als Gabriel aufgrund seiner Aufgaben als Vizekanzler und Bundesenergieminister nur sehr wenig Zeit für die Geschäfte der Partei haben würde.

Yasmin Fahimi löste am 1. Januar 2016 Andrea Nahles als Staatssekretärin ab und wechselte direkt im Anschluss ins Bundesarbeitsministerium.
Mai 2022 erhielt Fahimi mit 93,23 Prozent der Stimmen den neuen Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes. Sie war die erste Frau in der Geschichte des DGB und trat die Nachfolge von Reiner Hoffmann als Vorsitzende des DGB an.

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) suchte eine Frau für die Führung der Organisation im Jahr 2021. Michael Vassiliadis, Partner von Fahimi und Vorsitzender der IG Bergbau, Chemie, Energie, bot an, für die Position zu kandidieren, wurde aber letztendlich von ver.

di, eine der einflussreichsten Gewerkschaften im DGB. Am Ende erhielt Fahimi breite Unterstützung von all der Gewerkschaften. Im Januar 2022 wurde sie als neue Vorsitzende des DGB vorgeschlagen.

F. war zunächst bei den Jusos aktiv, wo sie bis 1997 zahlreiche Ämter auf allen Ebenen bekleidete, bevor sie 1986 Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands wurde. Seitdem ist F. Mitglied der SPD.

Ihre späteren Mitstreiter in der Partei identifizierten sie als ehemalige Linke der Juso, die sich im Laufe ihrer Zeit dort immer mehr der Mitte der Partei angenähert hatte. Sie engagierte sich sehr stark im SPD-Ortsverband Isernhagen und wurde 1994 in den Kreisvorstand des Landkreises Hannover-Land gewählt.

Yasmin Fahimi Lebenslauf
Yasmin Fahimi Lebenslauf
Happy
Happy
0 %
Sad
Sad
0 %
Excited
Excited
0 %
Sleepy
Sleepy
0 %
Angry
Angry
0 %
Surprise
Surprise
0 %